Melden Sie sich jetzt an, um vergünstigte Tickets für ausgewählte Veranstaltungen mit der Krone-BonusCard zu erhalten.

Anmelden/Neu registrieren

Fortfahren ohne Login

Orphée et Eurydice

So, 17.10.2021 - Do, 21.10.2021
Wiener Kammeroper, Wien

von Christoph Willibald Gluck

Neuproduktion des Theater an der Wien in der Kammeroper

Termine

Info

Die herzzerreißende Geschichte des apollinischen Sängers Orpheus und seiner Gattin Eurydice wurde 1762 von Christoph Willibald Gluck und Ranieri de’ Calzabigi bearbeitet, wobei sie sich fast ausschließlich auf die Personen des Liebespaares beschränkten und die Handlung auf scharf kontrastierende Bilder verdichteten. Anstatt auf die üblichen Intrigen zu bauen, vertrauten die Autoren der Einfachheit und Klarheit des bewegenden Handlungsverlaufs. Mit Hilfe von dramatisch, psychologisch motivierten und vom Orchester begleiteten Rezitativen wurde die starre Trennung von Secco-Rezitativ und Arie vermieden und so ein bruchloser, organischer Übergang in ariose Passagen ermöglicht. Die lediglich die Virtuosität der Sängerinnen und Sänger zur Schau stellenden Da-Capo-Arien wurden durch schlichte Lied- und Chorstrophen ersetzt. Nur das übliche „lieto fine“ blieb als einzige Konzession an den Publikumsgeschmack noch unangetastet. So stellt Glucks erste Reformoper einen bedeutenden Wendepunkt in der Operngeschichte dar – was jedoch bewirkte, dass dem Werk kein durchschlagender Erfolg in Wien beschieden war. Dieser stellte sich erst zwölf Jahre später, 1774, mit einer neuen, leicht veränderten, französischen Fassung in Paris ein, was insofern nicht überraschend ist, weil Gluck darin zusammen mit seinem französischen Librettisten Pierre Louis Moline auf die Tradition der Tragédie lyrique zurückgriff.

Philipp M. Krenn, jahrelang bewährter Regieassistent und seit 2014 als Regisseur u.a. beim steirischen Herbst und den Bregenzer Festspielen, inszeniert nach L’heure espangnol/Les mamelles de Tirésias 2015 zum zweiten Mal an der Kammeroper. Die musikalische Leitung übernimmt Raphael Schluesselberg, der hier zuletzt L´Enfant/Olympia dirigierte. Es singen Mitglieder des Jungen Ensembles des Theater an der Wien sowie die beiden Gäste Ekaterina Protsenko und Anita Rosati.
Es spielt das Bach Consort Wien.

Jetzt Tickets sichern und Operngenuss live in der Kammeroper erleben!

Veranstalter: Theater an der Wien

Infos zum Veranstaltungsort

Wiener Kammeroper

Fleischmarkt 24 / Drachengasse , 1010 Wien

Landkarte anzeigen

» Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln