Melden Sie sich jetzt an, um vergünstigte Tickets für ausgewählte Veranstaltungen mit der Krone-BonusCard zu erhalten.

Anmelden/Neu registrieren

Fortfahren ohne Login

Porgy & Bess © beyond - Hermine Karigl-Wagenhofer

Derzeit keine Kontingente

Porgy and Bess

Sa, 24.10.2020 - 19:00
Theater an der Wien, Wien

Die Gesundheit des Publikums steht an oberster Stelle. Beachten Sie bitte das Sicherheits- und Hygienekonzept der VBW.

THE GERSHWINS®’ PORGY AND BESS®

by George Gershwin, DuBose and Dorothy Heyward and Ira Gershwin

Oper in drei Akten (1935)

Musik von George Gershwin

Libretto von Edwin DuBose Heyward

nach dem Schauspiel "Porgy" von Edwin & Dorothy DuBose Heyward

Gesangstexte von Edwin & Dorothy DuBose Heyward und Ira Gershwin

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Neuproduktion des Theater an der Wien

Termine

Datum/Uhrzeit Veranstaltung/Ort Preis Ticketlink
Sa., 24.10.202019:00 Porgy and Bess
Theater an der Wien, Wien

ab € 25,00

Keine Kontingente

Info

Mit Porgy and Bess verwirklichte Gershwin einen lang gehegten Plan: Er wollte endlich eine genuin amerikanische Oper schaffen. In dem Roman Porgy (1925) von Edwin DuBose Heyward und dem darauf basierenden Stück fand er seinen Stoff, denn darin spiegelten sich die Geschichte und die aktuellen Probleme Amerikas anhand der traurigen Liebesgeschichte des lahmen Porgy und der schönen Bess wider. Ort des Geschehens ist das Elendsviertel rund um die Catfish Row in Charleston, der Heimat vieler Afroamerikaner, die auf Grund der Rassentrennung kaum eine Zukunftsperspektive haben.

Gershwins Oper ist stilistisch sehr vielfältig – es gibt Spirituals, Straßen- und Arbeitslieder, Jazz- Songs und instrumentale Nummern. Als Basis diente ihm die europäische Oper, er definierte sie aber neu mit für diese Form völlig ungewohnter Musik. Die Urauführung 1935 im Alvin Ailey Theatre in New York wurde mit Zurückhaltung angenommen, aber ab 1938 wurde die Oper zum Welterfolg. Viele Songs zählen heute zu den Jazz-Standards, doch stellt das Werk neben dem musikalischen auch einen wichtigen kulturellen Beitrag zur Aufhebung der Rassentrennung dar. Kein Stück hatte zuvor in dieser Weise die Schicksale von Afroamerikanern mit ausschliesslich schwarzen Darstellern auf der Bühne in den Hauptrollen zum Gegenstand der Handlung gemacht.

Der britische Dirigent, Organist und Pianist Wayne Marshall – mit Porgy and Bess erstmals am Theater an der Wien zu erleben – leitet das Wiener KammerOrchester. Der künstlerische Leiter der Cape Town Oper, Matthew Wild, zeichnet für die Regie verantwortlich. In den Titelrollen sind alternierend Eric Green und Nicole Cabell sowie Simon Shibambu und Jeanine de Bique zu erleben. Es singt der Cape Town Opera Chorus.

 

Die Gesundheit des Publikums steht an oberster Stelle. Beachten Sie bitte das Sicherheits- und Hygienekonzept der VBW.

 

Jetzt Tickets sichern und Operngenuss live im Theater an der Wien erleben!

Veranstalter: Theater an der Wien

Infos zum Veranstaltungsort

Theater an der Wien

Linke Wienzeile 6, 1060 Wien

Landkarte anzeigen

» Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wir möchten auf Basis Ihrer (jederzeit widerrufbaren) Einwilligung Cookies zum Zweck der Verbesserung unserer Website und Analyse Ihres Userverhaltens sowie Social Media Plug-ins verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.